[Rezension] Gioconda Belli - "Mondhitze"

Gioconda Belli - Mondhitze
Gegenwartsliteratur

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: NETWORK! Werbeagentur GmbH
Umschlagabbildung: Voluptuous /Barbara Eberhart
ISBN 13: 978-3-426-28131-4
Seiten: 288 Seiten
Erschienen: 1. Februar 2016
Originaltitel: „El intenso calor de la luna“
Übersetzer: Lutz Kliche

Zum Inhalt
„Emma ist eine attraktive Arztgattin aus Nicaragua, und sie hat etwas gegen die unschöne Rolle, die einer reiferen Frau von der Gesellschaft zugedacht wird. Da ihr Körper erste Zeichen des Alterns zu zeigen beginnt, packt sie die Panik. An einem besonders schwarzen Tag voller negativer Gedanken ändert ein zufälliges Ereignis ihre Situation jedoch komplett: Sie begegnet unerwarteter Leidenschaft, wird aus ihrer bequemen Routine gerissen und öffnet sich in dieser nächsten Lebensphase neuen Möglichkeiten der Liebe und weiblicher Macht. Denn die Schönheit der Frauen mag sich wandeln, aber sie vergeht nicht...“

[Rezension] Guillaume Musso - "Sieben Jahre später"

Guillaume Musso - Sieben Jahre später
Roman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München unter Verwendung mehrerer Fotzos von GettyImages
ISBN 13: 978-3-492-30519-8
Seiten: 412 Seiten
Erschienen: 16. Februar 2015
Originaltitel: „7 ans après“
Übersetzer: Eliane Hagedorn, Bettina Runge

Buchrückentext
„Nikki und Sebastian sind geschieden – und glücklich darüber. Doch als ihr Sohn Jeremy spurlos verschwindet, müssen sie sich zusammen auf die Suche nach ihm machen. Auf ihrer atemlosen Verfolgungsjagd stellen sie sich den schwierigsten Herausforderungen: rätselhaftem Botschaften, skrupellosen Gegnern – und ihren eigenen Gefühlen.“

[Rezension] Elisabeth Büchle - "Himmel über fremdem Land"

Elisabeth Büchle - Himmel über fremdem Land (Meindorff-Saga #1)
Historischer Roman, Saga

Verlag: Gerth Medien
Umschlaggestaltung: Hanni Plato
Umschlagabbildung: GettyImages, Kim Hojnacki; Stadt: Mauritius, BOA
ISBN 13: 978-3-865-91750-8
Seiten: 464 Seiten
Erschienen: 10. März 2013

Zum Inhalt
„Am Vorabend des Ersten Weltkrieges geht die Niederländerin Tilla van Campen eine arrangierte Ehe mit einem Berliner Industriellen ein. Ihre 13-jährige Schwester Demy begleitet sie nur widerwillig in die Großstadt. Für das lebhafte Mädchen ist der steife Lebensstil der Familie Meindorff und die strenge Erziehung durch eine Gouvernante die reinste Folter. 
Die Kluft zwischen Arm und Reich und die Standesdünkel vertragen sich nicht mit Demys ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn, und immer wieder eckt sie an. Nur Hannes, der sympathische jüngste Sohn des Hauses, scheint ihr wohlgesonnen. Doch dann beginnt sich die politische Lage in Berlin zuzuspitzen..."

[Montagsfrage] Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?


Der SuB - Stapel ungelesener Bücher - ein leidiges Thema für alle Leseratten, und so auch für mich.

[Leserunde] George R. R. Martin - Die Herren von Winterfell (#1)


"Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin
Band 1: Die Herren von Winterfell 

Ich dachte ja lange, ich bin die Einzige, die diese Reihe noch nicht gelesen oder gesehen hat - es haben sich aber doch noch einige andere gefunden, die der Reihe bisher auch noch nicht verfallen sind. Das wollen wir ändern - und lesen deshalb gemeinsam "Das Lied von Eis und Feuer". :-)