Aktuelle Leserunde:
Thomas Hardy - "Tess"

[Leserunde] Thomas Hardy - "Tess"


"Tess" von Thomas Hardy 

Erneut habe ich einige Bloggerinnen gefunden, mit denen ich gemeinsam den Klassiker "Tess" von Thomas Hardy lesen werde. Ich bin schon sehr gespannt, wie mir dieses Buch gefallen wird!

Zum Inhalt
"Durch Zufall erfährt die in ärmlichen Verhältnissen lebende Tess Durbeyfield, dass ihre Familie einem alten normannischen Adelsgeschlecht entstammt. Ihr Entschluss, vermeintliche Verwandte zu besuchen, hat fatale Folgen für die junge Frau: Sie trifft auf die zwei Männer, die den Gang ihres Schicksals unheilvoll lenken. " (Quelle: dtv)

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung
Da es mittlerweile ja viele unterschiedliche Ausgaben gibt, habe ich nur die Kapitel-Namen angegeben und den ersten Satz des neuen Kapitels. Ich hoffe, so kommt jeder zurecht. Die Abschnitte sind immer etwa 90 Seiten lang.
Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - 10
Leseabschnitt 2: Kapitel 11 - 20
Leseabschnitt 3: Kapitel 21 - 32
Leseabschnitt 4: Kapitel 33 - 41
Leseabschnitt 5: Kapitel 42 - 49
Leseabschnitt 6: Kapitel 50 - Ende

Teilnehmer
Andrea vom Blog Leseblick
Hibi vom Blog In the prime time of life
und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                                  Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich schau mal, ob ich heute schon starten werde :)
      Bin auf jeden Fall gespant und das Schmuckstück liegt bereit.
      P.S. im Einführungstext --> der Autor heißt immer noch Thomas :P

      LG und einen schönen Start ins Wochenende <3

      Löschen
    2. Ich bin echt deppert - keine Ahnung, wie sich das in meinem Kopf falsch festgesetzt hat ... Danke für den Hinweis!

      LG Sabine

      Löschen
    3. Hihi, musste vorhin wieder ein wenig schmunzeln. Wer weiß, was du mit dem Namen Oliver hast ;) Vielleicht gibt es den ja wirklich :)

      Löschen
    4. Ja, ja....das ist doch einer von "Dick und Doof" =)

      Löschen
    5. @Andrea und Martina - nee, ich kenne keinen Oliver, ich glaube, dass liegt wirklich an Dick und Doof - Oliver Hardy, das geht mir einfach so flüssig von den Lippen. :-D

      Löschen
    6. Dick und Doof ist wiederum nicht meine Generation :D

      Löschen
  2. Antworten
    1. Bei Mr. Hardy (;-) ) brauche ich wirklich immer eine geraume Zeit, um reinzukommen. So war es auch diesmal - sein Schreibstil ist so ungewohnt, ausschweifend und manchmal auch umständlich, dass ich mich da erst dran gewöhnen muss. Auch die Dialoge finde ich diesmal sehr gestelzt. Ich hoffe, da gewöhne ich mich jetzt bald dran.

      Zur Geschichte selber - irgendwie ja schon etwas skurill. Tess sucht die vermeintlichen Verwandten, übernimmt jetzt einen Hühnerhof und hat schon die ersten männlichen Bekanntschaften. Ich weiß noch nicht recht, was ich vonTess halten soll. Mal wirkt sie sehr jung und verschämt, dann wieder ist sie sehr selbstbewußt und weiß sich zu wehren. Ich bin auf jeden Fall aber gespannt, wie es weitergeht!

      Löschen
    2. Ich hatte auch wieder meinen Respekt vor unserem zweiten Buch von Mr. Hardy, ABER ich kam deutlich schneller rein, als beim letzten Mal. Spätestens ab dem Zeitpunkt, als Tess sich auf den Weg gemacht hat, flutschte es :)
      An seinen ausschweifenden Schreibstil konnte ich mich dieses Mal sehr schnell gewöhnen. Ich hoffe es bleibt in einem akzeptablen Rahmen. Seine Naturbeschreibungen mag ich sehr.

      Und zu Tess. Im Gegenteil zu ihrer Familie, welche bisher sehr bizarr auf mich wirkt, mag ich sie bisher sehr. Der Autor konnte mir ihr Wesen bisher sehr gut vor Augen führen und es gefällt. Auch ihre sofortige negative Meinung über Alec sagt mir zu :) Hoffe das bleibt so, auch wenn sie nun auf seine Rettung eingegangen ist. Gespannt bin ich vor allem derzeit auf die Rolle der Mutter von Alec. Bisher weiß sie ja nichts von allem. Mir erscheint sie bisher ebenso nett.

      Löschen
    3. Falls es auf den ersten Seiten stand, verzeiht mir, aber wurde bereits erwähnt wie alt Tess ist? Da grübele ich beim Lesen auch immer wieder.

      Löschen
    4. Ich wünschte, dass es auch bei mir flutschen würden.
      Seit drei Abenden hänge ich an dem Buch und habe mit gerade so den ersten Abschnitt geschafft.

      Was Tess betrifft, bin ich ganz bei Sabine.

      @Andrea: Tess´ Schwester Eliza ist 12,5 Jahre und im vierten Kapitel oder so stand etwas davon, dass die Spanne etwas mehr als 4 Jahre beträgt, da die Kinder dazwischen gestorben wären. Dann kommt Abraham mit 9 und vier weitere Kinder.
      17 Jahre würde ich also sagen, wenn es um das Alter von Tess geht.

      Löschen
    5. Ihr Lieben, ich sehe schon, dass ihr auch nicht großartig weitergekommen/ weitergelesen habt. Ich war durch die Messe erstmal raus beim Lesen. Und nun reizen mich natürlich die Messebücher sehr. Ich glaube, ich werde "Tess" vorerst aussetzen, auch wenn der Einstieg recht gut war.
      Mal schauen, was ihr sagt.

      LG und einen sonnigen Sonntag
      Andrea :)

      Löschen
    6. Ich bin zwar schon einen Abschnitt weiter, aber richtig gepackt hat mcih das Buch bisher nicht. Leider - ich kann daher gut verstehen, dass dich andere Bücher mehr reizen. ;-)

      Mal schauen, was Hibi sagen wird.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Also so richtig "fluscht" es bei mir nicht - ich bin einfach nicht gefesselt von der Geschichte, so dass sich der zweite Abschnitt für mich ziemlich gezogen hat. Dass Tess schwanger war und ein Kind bekommen hat ist mir fast ganz durchgegangen, so distanziert berichtetThomas Hardy davon, und auch als das Kind stirbt, spüre ich da gar keine Emotion. Danach plätschert die Geschichte leise vor sich hin...

      Ihr merkt schon, mich packt das Buch nicht. Da Andrea jetzt ja erstmal pausiert, bin ich gespannt, wie Hibi die Geschichte empfindet - ob nur ich so empfinde und es bei mir die falsche Lesestimmung? ICh bin gespannt.

      Löschen

Kommentare: