{Rezension] Stieg Larsson – "Verblendung"

Stieg Larsson – Verblendung (Millennium #1)
Roman

Verlag: Schall und Wahn
ISBN 13: 405-7-664-06621-3
Dauer: ungekürzte Lesung, 1076 Minuten
Erschienen: 19. Januar 2012
Originaltitel: „Män Som Hatar Kvinnor“
Übersetzer: Wibke Kuhn
Sprecher:  Dietmar Wunder

Zum Inhalt
„Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffens spurlos verschwunden, bleibt ihr Schicksal jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander recherchieren. Was sie zu Tage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt.“ (Wilhelm Heyne-Verlag)

[Montagsfrage] Welche Bücherwelten magst du am liebsten und wieso?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Welche Bücherwelten magst du am liebsten und wieso?


Diesmal wieder eine Frage, die ich leicht zu beantworten finde. :-) Und vielleicht schaffe ich es ja heute, mal eine Lanze für ein ungeliebtes Genre zu brechen.

[Rezension] Donna Douglas - "Die Nightingale Schwestern: Geheimnisse des Herzens"

Donna Douglas - Die Nightingale Schwestern: Geheimnisse des Herzens (Nightingale #2)
Historischer Roman

Verlag: Bastei Lübbe
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur
Umschlagabbildung: © Colin Thomas, London; © huber-images.de/ Da Ros Luca
ISBN 13: 978-3-404-17382-2
Seiten: 512 Seiten
Erschienen: 10. Juni 2016
Originaltitel: „The Nightingale Sisters“
Übersetzer: Ulrike Moreno

Zum Inhalt
„London, 1935. Für die Schwesternschülerinnen des berühmten Nightingale Hospitals beginnt das zweite Jahr ihrer Ausbildung. Die Lehrschwestern wachen mit strengem Blick über die jungen Frauen, die derweil ganz andere Sorgen beschäftigen: Während die sonst so forsche Dora unter furchtbarem Liebeskummer leidet, wird ihre Freundin Millie von gleich zwei attraktiven Männern umworben. Auch die neue Nachtschwester sorgt für Aufregung, denn Violet scheint nicht die Frau zu sein, für die sie sich ausgibt ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Höreindruck] Lucy Clarke - "Der Sommer, in dem es zu schneien begann"

Lucy Clarke - Der Sommer, in dem es zu schneien begann
Roman

ISBN 13: 978-3-86804-431-7
Dauer: 400 Minuten 
Erschienen: 13. April 2015
Originaltitel: „A Single Breath“
Übersetzer: Claudia Franz
Sprecher:  Anna Carlsson, Andreas Fröhlich

Zum Inhalt
„Als Eva nur wenige Monate nach der Hochzeit ihren Mann Jackson durch einen Unfall verliert, erstarrt sie vor Schmerz. Ihr gerade erst begonnenes glückliches Eheleben soll schon zu Ende sein? Eva fühlt sich völlig allein in ihrer Trauer und reist nach Tasmanien, um Trost bei Jacksons Angehörigen zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen - dem Sommer, in dem es zu schneien begann ...“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Fiona Blum - "Frühling in Paris"

Fiona Blum - Frühling in Paris
Gegenwartsliteratur

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: uno-wa.de, München
Umschlagmotiv: FinePic®, München; Getty Images /Julia Wichmann /EyeEm
ISBN 13: 978-3-442-31457-7
Seiten: 288 Seiten
Erschienen: 3. April 2017

Zum Inhalt
„In der Rue d'Estelle blühen die Platanen. Es ist Mai, und das Leben scheint heiter und unbeschwert. Doch den Bewohnern des Hauses Nr. 5 ist nicht nach Frühling zumute. Isaac, der alte russische Jude, verlässt kaum mehr seinen Tabakladen. Dem Studenten Nicolas, der als Straßenclown arbeitet, gelingt es nicht mehr, die Menschen zum Lachen zu bringen. Und die ehrgeizige Tänzerin Camille hat alle Leichtigkeit verloren. Bis eines Tages die junge Louise auftaucht und ein kleines Café eröffnet. Mit ihrer Unbekümmertheit stellt sie alles auf den Kopf und sorgt für einen Zauber, den es in der Rue d'Estelle schon lange nicht mehr gegeben hat.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] Schon mal gespoilert worden?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wurdest du schon mal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?


Ja - ich wurde schon gespoilert - gewollt und ungewollt, aber nie so, dass ich ein Buch deshalb nicht mehr lesen wollte. Zumindest fällt mir keins ein und ein durch Spoiler aufgekommener Ärger hat anscheinend nie so lange bei mir angehalten, dass ich mich noch dran erinnern könnte. :-)

[Rezension] Solomonica de Winter - "Die Geschichte von Blue"

Solomonica de Winter - Die Geschichte von Blue
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes-Verlag
Umschlagillustration: © Tim Marrs
ISBN 13: 978-3-257-30029-1
Seiten: 277 Seiten
Erschienen: 27. August 2014
Originaltitel: „Over the Rainbow“
Übersetzer: Anna-Nina Kroll

Buchrückentext
„Das ist die Geschichte von Blue, die ihren Vater früh verloren hat, deren Mutter in ihrer eigenen Welt lebt und die sich in einen Menschen verliebt, der vom gleichen Buch besessen ist wie sie: dem Zauberer von Oz. Wie Dorothy im Buch macht sie sich auf, um jenseits des Regenbogens wieder eine Art Zuhause zu finden – und den Mörder ihres Vaters. Eine Suche, die an einen ganz anderen Ort hinführt, als man am Anfang erwartet.“

[Rezension] Charlotte Link - "Am Ende des Schweigens"

Charlotte Link - Am Ende des Schweigens
Spannungsroman

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: bürosüd°, München
Umschlagabbildung: Trevillion Images /Mauriziio Blasetti
ISBN 13: 978-3-442-37640-7
Seiten: 621 Seiten
Erschienen: 14. März 2011

Buchrückentext
„Stanbury – ein kleines Dorf im Westen Yorkshires. Eine eigenwillige, aber romantische Landschaft, die einst die Heimat der Brontë-Schwestern war. Und der Ort, an dem drei eng befreundete deutsche Ehepaare seit Jahren ihre Ferien verbringen. Doch die Harmonie trügt. Eines Tages wird das idyllische Anwesen Stanbury House zum Schauplatz eines furchtbaren Verbrechens. Ein Verbrechen, das ein jahrelanges Schweigen beendet – und die Überlebenden mit ihrer ganz persönlichen Wahrheit konfrontiert …“

[Höreindruck] Jussi Adler-Olsen - "Schändung"

Jussi Adler-Olsen - Schändung (Sonderdezernat Q #2)
Thriller

Verlag: Der Audio Verlag
ISBN 13: 978-3-898-13990-8
Dauer: gekürzt, 444 Minuten
Erschienen: 25.9.2010
Originaltitel: „Fasandræberne“
Übersetzer: Hannes Thiess
Sprecher:  Wolfram Koch

Zum Inhalt
„Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig: Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt ist. Zwanzig Jahre später holen Carl Mørck und sein Assistent Assad die Akte wieder hervor und finden neue Hinweise. Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft und nach unten zu den Ärmsten der Armen: in die Welt der Obdachlosen.“ (Quelle: Verlagsseite)

[Montagsfrage] Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?


Ein konkretes Buch kann ich da nicht nennen, weil ich Bücher nur sehr selten ein zweites Mal lese, letztlich genau aus dieser Angst heraus, dass es mir dann nicht mehr gefallen könnte, aber ein paar Gedanken habe ich trotzdem zu dieser Frage.

[Rezension] Sabrina Qunaj - "Das Blut der Rebellin"

Sabrina Qunaj - Das Blut der Rebellin (Geraldines #2)
Historischer Roman

Verlag: Goldmann-Verlag
Umschlaggestaltung: UNO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: FinePic® München
ISBN 13: 978-3-442-47989-4
Seiten: 699 Seiten
Erschienen: 16. März 2015

Buchrückentext
„Wales im 12. Jahrhundert: Während in England ein Bürgerkrieg tobt, rebellieren die Waliser unermüdlich gegen die neuen Machthaber. Um die Position der Normannen zu stärken, soll die junge Isabel, Tochter des mächtigen Geraldine-Geschlechts, den grausamen Sheriff von Pembroke heiraten. Doch am Vorabend der Hochzeit greifen die Rebellen an und entführen die junge Braut. Isabel findet unter den Walisern schnell ein neues Zuhause und wird selbst zur Freiheitskämpferin. Allein der Sheriff hat nicht vor, sie seinen Feinden widerstandslos zu überlassen, und so wird Ralph le Walleys, ein walisischer Prinz und Freund aus Isabels Kindheit, entsandt, um sie zurückzuholen…“ 

[Rezension] Valérie Perrin - "Die Dame mit dem blauen Koffer"

Valérie Perrin - Die Dame mit dem blauen Koffer
Gegenwartsliteratur

Verlag: Droemer-Knaur
Umschlaggestaltung: herzblut02 GmbH, München
Umschlagabbildungen: 123RF
ISBN 13: 978-3-426-65405-7
Seiten: 345 Seiten
Erschienen: 3. April 2017
Originaltitel: „Les oubliés du dimanche“
Übersetzerin: Elsbeth Ranke

Buchrückentext
„Die quirlige Justine arbeitet als Altenpflegerin im Haus Hortensie. Besonders fasziniert ist sie von der 90-jährigen Hélène, die die meiste Zeit glaubt, mit ihrem blauen Koffer am Strand auf ihren Geliebten zu warten. Nach und nach erzählt sie der 21-jährigen Justine die bewegende Geschichte ihrer großen Liebe, die während des Zweiten Weltkriegs durch Verzweiflung und Verrat gefährdet war. Dadurch inspiriert, begibt sich Justine schließlich auf Spurensuche in ihrer eigenen Familie und kommt einem tragischen Geheimnis auf die Spur.“

[Rezension] Gabriella Engelmann - "Strandfliederblüten"

Gabriella Engelmann - Strandfliederblüten
Frauenroman

Verlag: Knaur-Verlag
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Umschlagabbildung: © FinePic /Shutterstock
ISBN 13: 978-3-426-52071-0
Seiten: 383 Seiten
Erschienen: 3. April 2017

Buchrückentext
„In Julianes Leben überstürzen sich gerade die Ereignisse. Neben einer großen Enttäuschung in Sachen Liebe verliert sie ihren Job. Und dann erhält Juliane auch noch die Nachricht, dass ihre Großmutter Ada, mit der sie nie Kontakt hatte, ihr ein Haus samt zugehörigem Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog hinterlassen hat. Einmal dort angekommen, ist Juliane wie verzaubert von der unvergleichlichen Natur der Nordsee-Küste und von den Ausblicken und Einsichten, die man nur auf einem Leuchtturm erleben kann. Vor allem aber fasziniert sie Adas Leben im Einklang mit sich und der Natur, das in Briefen, Büchern und den Erinnerungen ihrer Freunde und Bekannten greifbar wird. Wird Juliane auf Fliederoog wieder zu sich selbst finden? Und ist sie wirklich bereit, auf der Hallig ein neues Leben zu beginnen?“

[Montagsfrage] Besitzt du Schmuckausgaben von bestimmten Büchern?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?


Ich bin ja nicht so der Coverkäufer nd bin auch niemand, der Bücher nachkauft, wenn mir ein anderes Cover besser gefällt - aber von zwei Büchern besitze ich tatsächlich auch eine Schmuckausgabe, und zwar von folgenden:

[Monatsrückblick] April 2017

April 2017

Heute kommt endlich mein Monatsrückblick für den April 2017 - es ist bei mir im Moment einfach viel los. Ich war das letzte Wochenende auf einem Kongress, der Umzug ist endlich vollzogen, meine neue Küche auch endlich aufgebaut, so dass ich endlich alle Kisten nach und nach leeren kann. Gearneitet habe ich zwischendurch natürlich auch noch - und ein paar Bücher und Hörbücher habe ich auch geschafft. ;-) Die will ich Dir natürlich nicht vorenthalten. :-)

[Leserunde] Charlotte Link - "Sturmzeit"


"Sturmzeit" von Charlotte Link

Ich liebe die Sturmzeit-Trilogie und freue mich daher sehr, sie noch einmal zu lesen - diesmal zusammen mit anderen Bloggerinnen. Ich hoffe natürlich, dass ihnen die Geschichte genauso gut gefällt wie mir!

[Höreindruck] Daniel Wolf - "Der Vasall des Königs"

Daniel Wolf - Der Vasall des Königs (Fleury Prequel Band 3)
Historischer Roman, Kurzgeschichte

Verlag: Der Hörverlag
ISBN 13: 978-3-844-52125-2
Dauer: ungekürzt, 206 Minuten
Erschienen: 16.11.2015
Sprecher:  Johannes Steck

Zum Inhalt
„Varennes-Saint-Jacques, 13. Jahrhundert: Balian Fleury hadert mit seinem Leben. Die Arbeit im traditionsreichen Kaufmannsgeschäft der Familie liegt ihm nicht; immerzu steht er im Schatten seines Bruders Michel. Als Wilhelm von Holland, der junge König des Heiligen Römischen Reiches, gegen die aufständischen Friesen in den Krieg ziehen will, wittert Balian seine Chance, dem tristen Dasein zu entkommen. Gegen den Willen seiner Familie schließt er sich dem königlichen Heer an. Anfangs ist Wilhelm siegreich, und Balian genießt das abenteuerliche Leben. Doch dann entwickelt sich der Feldzug zur Katastrophe …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Donna Douglas - "Die Nightingale Schwestern: Freundinnen fürs Leben"

Donna Douglas - Die Nightingale Schwestern: Freundinnen fürs Leben (Nightingale #1)
Historischer Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Titelillustration: © Mary Evans /SZ Photo /Scherl; © Colin Thomas, London
ISBN 13: 978-3-404-17260-3
Seiten: 587 Seiten
Erschienen: 15. April 2016
Originaltitel: „The Nightingale Girls“
Übersetzer: Ulrike Moreno

Buchrückentext
„London, 1934. Das berühmte Nightingale Hospital sucht neue Krankenschwestern. Unter den Kandidatinnen sind drei junge Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Während Dora aus ärmlichen Verhältnissen stammt, ist Millie eine waschechte Aristokratin, die lieber etwas Sinnvolles tut, als sich einen Ehemann zu suchen. Helen dagegen leidet unter ihrer dominanten Mutter, vor der sie ein Geheimnis verbirgt. Doch welche von ihnen hat das Zeug dazu, eine echte Nightingale-Schwester zu werden?“