[Leserunde] Anna Jonas - "Das Hotel am Drachenfels"


"Das Hotel am Drachenfels" von Anna Jones

Das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste, um so mehr freue ich mich, es nun mit anderen Bloggerinnen gemeinsam zu lesen. :-) Und der Klappentext verspricht eine tolle Familiensaga - ich bin schon sehr gespannt; und wenn es uns gefällt, werden wir natürlich weiterlesen, wenn der zweite Badn im September erscheint!

Zum Inhalt
"Silvester 1904: Majestätisch thront das Luxushotel Hohenstein im sagenumwobenen Siebengebirge. Bekannt für seine rauschenden Feste, lädt es auch an diesem Abend zu einer glanzvollen Neujahrsfeier. Nur mit einem Gast hat Hotelier Maximilian Hohenstein nicht gerechnet: Konrad Alsberg, sein unehelicher Halbbruder, ist gekommen, um Anspruch auf die Hälfte des Hotels zu erheben. Und er ist nicht der Einzige, der etwas im Schilde führt. Auch das neue Dienstmädchen Henrietta scheint etwas zu verheimlichen. Als verborgene Wünsche eines jeden an die Oberfläche kommen, verstrickt sich die Familie Hohenstein immer tiefer im Geflecht von neuen Lebenswegen und folgenschweren Entscheidungen ... " (Quelle: Piper-Verlag)

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung 
Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - 6
Leseabschnitt 2: Kapitel 7 - 11
Leseabschnitt 3: Kapitel 12 - 17
Leseabschnitt 4: Kapitel 18 - 22
Leseabschnitt 5: Kapitel 23 - 30
Leseabschnitt 6: Kapitel 31 - Schluss

Teilnehmer
Andrea vom Blog Leseblick
Martina vom Blog Martinas Buchwelten
Petra vom Blog Papier und Tintenwelten
und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                                  Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Huhu Sabine,
      ich würde auch sehr gerne mit euch lesen!
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
    2. Petra, welch tolle Neuigkeit 😊 Freu mich, dass du dabei bist. Ich habe die ersten 40 Seiten schon verschlungen.

      Löschen
    3. Oh super...Petra liest auch mit! =) Freu mich!

      Löschen
    4. Fein - Petra, das freut mich sehr! Na dann - auf eine schöne Leserunde!

      Löschen
  2. Antworten
    1. So - dann mache ich mal den Anfang.

      Man wird ja direkt reingeschmissen ins Geschehen und obwohl es doch viele Charaktere sind, die von Anfang an auftauchen, habe ich mich doch gut zurechtgefunden. (Ok - ein paar mal habe ich hinten im Personenverzeichnis doch nachgeschlagen. ;-) )

      Ich weiß nur noch nicht, was ich von den einzelnen halten soll - außer Johanna hat irgendwie jeder ein Geheimnis und etwas zu verbergen, scheint mir. Am besten finde ich noch Konrad, einfach weil er so souverän auftritt und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt.

      Karl und Alexander mag ich bisher noch am wenigsten - und auch bei Henrietta hab eich kein gutes Gefühl - was sie wohl im Schilde führt?

      Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich wunderbar und flüssig lesen - ich bin schon gespannt, wie es weitergeht. :-)

      Löschen
    2. Der angenehme Schreibstil ist mir auch sofort aufgefallen. Es liest sich wirklich super! Und ich werde heute bestimmt nochmal zum Buch greifen. (aber vorerst möchte ich unser anderes LR-Buch beenden^^).

      Ich musste tatsächlich kein einziges Mal nachschauen hinten, aber die Autorin ist schon gemein mit Karl und Konrad und Julia und Johanna und dann gibt es ja auch noch einen Johannes :D

      Die Runde allgemein finde ich derzeit sehr interessant. Geheimnisse sind hier einige zu erwarten, aber das reizt mich dann immer gleich von Anfang an. Mein Favorit ist bisher Julia. Ich weiß nicht warum, ich ahne, dass sie noch aus der Ehe ausbrechen wird. Aber auch Konrad ist sehr spannend und bisher wohl der ehrlichste Charakter.

      Affären über Affären oder? :D 1900 ging es noch zur Sache und wir sagen immer unsere heutigen Zeiten sind so :P

      Ich denke bei diesem Reihenauftakt wird uns auch einiges an Liebe erwarten. Vllt Philipp und Johanna, oder Henrietta wird doch noch schwanger, Julia und Konrad... hach, so kleine angestellte Vermutungen.

      Alexander ist glaub ich ein kleiner Wirbelwind. Bisher aber sehr erfrischend. Karl hat glaub ich noch ein uneheliches Kind, was meint ihr? Die Notiz klang mir so.

      Löschen
    3. Ich habe nun auch den ersten Abschnitt gelesen und muss Sabine recht geben, dass man eigentlich sofort in die Geschichte geworfen wird. Ich habe natürlich mal wieder das Personenregister nicht bemerkt und anfangs immer kurz gegrübelt, wer nun wer ist, aber das verging dann doch sehr schnell.

      Ja, die Affären und außerehelichen Kinder sind doch sehr zahlreich vorhanden und das in den gehobenen Kreisen ;) Tja,....
      Konrad ist mir eigentlich nicht unsympathisch - da finde ich Maximilian weit unanagenehmer.
      Wer wohl der jährliche Schmuckdieb ist? Ich denke nicht, dass es jemand aus der Dienerschaft ist. Und was Henrietta verbirgt? Ist sie eventuell auch ein uneheliches Kind?
      Johanna mag ich sehr, obwohl ich denke, dass sie sich mit ihrer Schwärmerei für Philipp nichts Gutes tut.
      Julia zeigt sich ihrer Schwiegermutter gegenüber nicht ängstlich, sondern behauptet sich ...sehr gut! Ob sie Karl auch noch in den Griff bekommt? Denke eher nicht...
      Alexander ist ein Jungspund, aber ist noch zu wenig greifbar für mich.

      Löschen
    4. @Martina: Stimmt, dass mit dem Dieb wollte ich auch noch erwähnen. Erst dachte ich es ist ein Silvester-Spiel :D Gar keine Idee, wer das sein soll, der da stiehlt. Ich glaube aber Konrad wird dem besser nachgehen, als Maximilian und wird es auch herausfinden ;)

      Bei mir geht es nun doch erst jetzt weiter mit Abschnitt 2 :)
      Freu mich!

      Löschen
    5. Hallo ihr Lieben!
      Ich habe nun auch den ersten Abschnitt beendet und muss sagen, dass mir die Geschichte bisher echt gut gefällt. Ich mag den Schreibstil ebenfalls und auch, dass die Sprache gut in die damalige Zeit passt.
      Die Handlung verspricht ja bisher schon einige tolle Elemente, die bestimmt noch interessant werden. Mich wundert es ein bisschen, dass Maximilian doch verhältnismäßig locker mit der Anwesenheit seines Halbbruders umgeht. Aber gut, was bleibt ihm anderes übrig?

      @Andrea Das mit den Namen hatte mir zunächst auch Sorgen bereitet, aber ich musste auch nicht nachschauen, was ich prima finde!

      @Martina und Andrea Der Dieb ist sicher jemand aus der Familie, aber aus welchen Gründen kann ich mir auch noch nicht erklären. Da die Dienstboten so deutlich verdächtigt werden wäre mir das als Lösung zu einfach, aber ich bin gespannt;-)

      @Martina Ja bei Johanna und Phillip riecht es für mich auch eher nach einseitigem Interesse. Aber vielleicht geht es in Richtung einer unglücklichen Ehe? Auch ein Inhalt den ich gern weiterverfolge.

      Ich werde nun auf jeden Fall noch mit Abschnitt 2 beginnen:-)

      Löschen
    6. Nun habe ich etwas vergessen:
      @Andrea Ja die Notiz klang verdächtig danach, dass Karl ein uneheliches Kind hat.

      Löschen
    7. Ich tippe eher auf einen immer wiederkehrenden Gast als Dieb.....Victor scheidet irgendwie für mich aus, weil er Geld hat und spendet....aber der Franzose? Oder diese aufdringliche Frau, die sich immer an Konrad heranmacht (mir fällt jetzt partout dr Name nicht ein)?

      Löschen
    8. Das könnte auch sein ja. Viele Gästen kehren ja jedes Jahr wieder ein. Die Witwe würde mir da auch in den Kopf kommen. Name auch gerade kein Plan :D

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ich muss sagen, dass mir das Buch richtig gefällt. Ich habe den zweiten Abschnitt nun auch gleich gelesen, der mit einem echten Knall geendet hat. Was treibt Anne da für ein Spiel? Hilft sie Maximilan Konrad loszuwerden und gleichzeitig auch noch Julia?
      Karl ist ganz schön in der Bredouille, nachdem Marianne krank wird und er den Scharlach ins Haus bringt. Daraufhin erkrankt sein Sohn ebenfalls schwer. Ich hätte seiner ehemaligen Geliebten keine zweite Chance mehr gelassen, die das kleine Mädchen nur als lästiges Anhängsel sieht und such nicht kümmert. Andererseits ist er zu feige sein uneheliches Kind mitzunehmen und dazu zu stehen. Ist ja auch nicht einfach....
      Julia und Konrad sind in die Falle getappt und ich bin soo neugierig, wie es weitergeht, aber ich sollte jetzt mein Büchereibuch weiterlesen, das ich diese Woche noch abgeben muss.....

      Löschen
    2. In diesem Abschnitt geht es viel um die kranken Kinder - und dadurch fliegt Karl fast auf. Ist schon heftig, das krane Kind stundenlang alleine zu lassen - ich wäre da auch nicht so gnädig gewesen. Bin schon gespannt, wie es mit Marianne weitergeht - ich vermute, er holt sie doch noch zu sich.

      Bei Anne war ich auch ganz erstaunt - sie war bisher noch mit die harmloseste - aber scheinbar hat auch sie ein Geheimnis. :-)

      Löschen
    3. Die liebe Anne. Ich muss gestehen, dass ich beim Lesen nun des öfteren den Eindruck hatte, dass sie ganz besondere Obacht gibt auf Julia's Verhalten. Ich glaube sie suchte nur einen Anlass. Und das Julia und Konrad sich so gut verstehen, darin sah sie dann ihren Plan. Aber warum, dass verstehe ich auch nicht. Da bin ich echt gespannt, wie es weitergehen wird.

      Als Dr. Kleist ins Spiel kam bei Marianne dachte ich erst, ui jetzt fliegt er auf, aber die Verschwiegenheit bei solchen Themen war damals glaub ich Gang und Gebe.
      @Sabine: Wie du vermute ich auch, dass er im Verlauf der Reihe (vielleicht noch nicht im ersten Band der Reihe) Marianne noch zu sich holen wird. Was ich mich die ganze Zeit frage: ist Marianne älter als Ludwig? Also wer von beiden würde Karl's Erbe antreten??? Das könnte noch spannend werden.

      Da ich gerade ein Buch lesen, bei dem mir immer wieder Fehler auffallen, so stach mir auf S. 125 auch der erste ins Auge (hieß, anstatt ließ). Mal schauen, ob das Lektorat hier im Gesamten besser ist :)

      Löschen
    4. @Andrea...gute Frage wegen dem Alter. Irgendwie habe ich angenommen Ludwig wäre ein bisschen älter, aber eigentlich stand das Alter nirgends....oder? Ich denke aber auch, dass er Marianne zu sich holen wird.

      Löschen
    5. Marianne ist 4, aber bei Ludwig bin ich mir nicht sicher, ob das Alter schon erwähnt wurde. valerie ist glaub ich 2 Jahre. Aber auch da kann ich mich täuschen...

      Löschen
    6. Irgend hatte ich das Gefühl, dass Marianne älter ist als Ludwig - ist aber ein reines Bauchdingen; wenn Marianne 4 ist, dann denke ist, ist Ludwig älter.

      Löschen
    7. Bei Ludwigs Alter muss ich leider auch passen. Ich hätte ihn auch vom Bauch her als Ältesten eingeordnet, aber direkt genannt wurde das Alter meine ich nicht.

      @Martina Oh ja, das Verhalten von Carlotta geht ja gar nicht. Ich hätte ihr auch keine zweite Chance gegeben, es geht ja nicht um irgendeine Sachen, sondern um das Wohl eines Kindes

      Ich habe ja die Hoffnung, dass Julia und Karl glücklicher werden. Seine Eifersucht ist diesbezüglich ja ein gutes Zeichen, aber ob er sich wirklich ändert bzgl der Frauengeschichten? Ich bin gespannt.

      Ich muss sagen, dass ich gerade echt gerne weiterlesen würde, aber das muss ich auf morgen vertagen:-)
      Schlaft gut.

      Löschen
    8. PS. Anne's Machtspielchen bzgl Julia gefällt mir gar nicht. Ich finde sie bisher echt unsympathisch. Bin gespannt, ob es da tiefergehende Gründe für ihr Verhalten gibt, oder ob es einfach Antipathie ist.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Puh - das sind ja heftige Vorwürfe! Und dass völlig egal ist, was Julia sagt, finde ich echt heftig. Aber es entsprach wohl der damaligen Zeit - was Frauen sagen zählt nicht. Es sei denn, man heißt Anne - sie hat es aber auch faustdick hinter den Ohren und ist sehr straight.

      Dass Desiree nicht ermordet wurde, hatte ich mir schon gedacht und irgendwie tat mir der "Mörder" auch leid - bloß, weil er ein Messer in der Hand hatte und Blut am Kittel, war er der Mörder. Obwohl es keine Leiche gab ... Dass die dann Monate später im Keller gefunden wird .... Puuh.

      Löschen
    2. Die kleine Diebin ist tasächlich im Keller verhungert und verdurstet...wie schrecklich! Ich habe auch an keinen Mord gedacht, aber das ist echt schlimm! Und wie schnell man für etwas verurteilt werden kann, zeigt sich auch hier...zuerst bei Julia und Konrad und dann bei Groth.

      Ich finde diese Verachtung von Maximilan gegenüber seinen Söhnen richtig widerlich! Vorallem Alexander hält er ja als totalen Taugenichts. Sicher tut er nichts, aber das war ja bei allen Männern und Frauen dieses Standes "normal". Was für ein grauenhafter Mann! Seine Frau passt ja perfekt zu ihm!
      Mir ist noch immer unklar was Henriette vor hat. Habt ihr eine Idee?

      Löschen
    3. Zu Henriette habe ich auch (noch) keine Idee - sie ist mir total undurchsichtig.

      Löschen
    4. Ja, der als Mörder verdächtigte tat mir auch echt leid, das wäre auch zu leicht gewesen, wenn es wirklich er gewesen wäre. Was dann herauskam hat mich aber echt schockiert!

      Maximilian weckt in mir langsam aber sicher immer mehr Antipathie. Er geht mit seinen Söhnen wirklich unmöglich um!

      Nein, was Henriette planen könnte weiß ich auch nicht. Da gab es bisher auch noch keine Andeutungen, sodass ich echt gespannt bin, was um ihre Person herum noch geschehen wird!

      Löschen
    5. Huhu ihr Lieben, ich kam heute erst wieder zum Lesen. Die blöde Arbeit :P
      Dachte ich zu Beginn dieser Ära, dass Maximilian der Sympathisant ist und mit ihm seine Frau, so ist es ja mal ganz anders gekommen :D Der KT klingt so nach "armer Maximilian und böser Konrad". Aber irgendwie geschieht es Maximilian ganz recht, dass Konrad und so langsam auch seine Söhne frischen Wind reinbringen :) Von der Autorin sehr gut dargestellt finde ich die damalige Zeit. Auch wie unmodern das Hotel herüberkommt. Grandios!

      Das französische Mädchen. An einen Mord hatte ich auch nicht geglaubt, aber an den Keller habe ich auch nicht gedacht. Dann eher der Wald. Schrecklich fand ich auch, dass die Eltern einfach abgereist sind. Wenn man dann die alte Frau sieht, die jedes Jahr kommt und nach ihrer Tochter "sucht". Ob dieser alte Fall nochmal eine Rolle spielen wird?

      Henriettas Plan? Hui, noch gar keine Ahnung. Vielleicht will sie in die höhere Klasse aufgenommen werden. Schwangerschaft? Von Maximilian, das wäre es doch.

      Etwas Angst habe ich vor Johannas Enttäuschung hinsichtlich ihrer Gefühle zu Philippe. Da kommt denk ich keine Erwiederung.

      Löschen
    6. @Andrea: Ich habe den Klappentext nicht gelesen...also beim Kauf des Buches damals schon, aber jetzt nicht mehr, denn in letzter Zeit haben mir die Klappentexte viel zu viel verraten.

      Ich mag den Schreibstil sehr und ich finde auch, dass die Zeit damlas gut dargestellt wird....der Übergang in die moderne Welt.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Es bleibt aber auch ncihts erspart...

      Marianne kommt schneller ins Haus, als ich dachte. Und ich finde es gut, dass Julia ihre Konsequenzen zieht und erstmal geht. Aber interessant, wie Anne darauf reagiert - und hier hat Maximilian sich mal nicht auf ihre Seite gestellt.

      Aber hat da wirklich jemand auf Konrad geschossen? Oder war es doch eher ein "Unfall"? Wer kann es gewesen sein? Und wer ist diese ominöse Katharina - das ging ja jetzt sehr schnell mit dem Du - wo doch sonst ums duzen so ein Aufheben gemacht wird.

      Löschen
    2. Dieser Abschnitt hatte es ja wirklich in sich! Dass Julia gegangen ist fand ich gut und ich denke gerade dadurch wacht Karl hoffentlich mehr und mehr auf, um zu merken, was er an ihr hat.

      Sehr süß finde ich ja Agata und Alexander, da hoffe ich auf eine schöne Entwicklung und die Passagen mit den beiden gefallen mir richtig gut. Ich würde mich freuen bald mehr über Alex zu erfahren, er wirkt auf mich immer sympathischer, aber viel weiß man ja noch nicht über ihn.

      Ich habe keine Ahnung wer da auf Konrad geschossen haben könnte. Einen Unfall kann ich mir kaum vorstellen und irgendwie geistert mir ja Anne im Kopf herum.
      Konrad und Katharina finde ich ja auch gut zusammen. Stimmt, das Du kam schnell, aber ich mag die beiden;-)

      Löschen
    3. Ja - Agata und Alexander sind süß. Witzig fand ich ja die Aktion mit den Backsteinen - da musste ich echt schmunzeln

      Löschen
    4. Ja, ich auch:-) Ich mag auch ihre lockere, selbstbewußte Art sehr gern:-)

      Löschen
    5. Ich finde es auch gut, dass Julia die Konsequenzen gezogen hat. Karl kann ruhig mal schmoren. Aber irgendwie hat diese Aktion auch Anne in die Hände gespielt, was ich nicht gut finde.

      Der Jagdunfall auf Konrad war sicher geplant und ich verdächtige auch Maximilian oder Anne. Vorallem nach dem Zwischenfall mit dem Banker...

      Agnes finde ich richtig erfrischend! Die Idee mit den Backsteinen...zum brüllen! =) Ich hoffe nur Alexander süpielt nicht nur mit ihr....aber eine Verbindung wäre sowieso nicht drinnen...da sollte sie lieber die Füße in die Hand nehmen. Trotzdem finde ich ihr Geplänkel einfach süß!

      Philipp ist definitiv nicht der Richtige für Johanna. Ich hoffe sie sieht das auch bald mal ein...

      Und Konrad und Katharina...die Frau gefällt mir! Aber daraus werden ihm wohl Maximilan und Anne auch nch einen Strick drehen...:(

      Löschen
    6. Ach ja...jetzt wissen wir endlich, dass Marianne älter als Ludwig ist! =)

      Löschen
    7. Puh, hier entstehen immer mehr Zweiergeschichten und mir gefällt es. Aufgrund von Charme und Witz führen Agnes und Alex :)
      Aber auch Julias starke Entscheidung finde ich klasse. Im ersten Moment hatte ich ja gedacht, dass sie sich nun einen "One Night Stand" sucht :D

      Bei Johanna komme ich derzeit von Philippe ab. Irgendwie glaube und hoffe ich auch, dass sie merkt, dass sie sich insgeheim viel mehr zu Victor hingezogen fühlt.

      Und dann der Schusswechsel. Wir ihr, finde auch ich, dass dieser sehr überraschend kam und ich verstehe auch den Sinn noch nicht so richtig. Da vorher das Gespräch zwischen Maximilian und Anne war, vermute ich derzeit auch, dass es einer von den beiden war.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Dieses Buch verleitet eindeutig zum weiterlesen:-) In diesem Abschnitt passiert ja wieder einiges, aber ich habe es durchweg als interessant empfunden. Es war tatsächlich Anne die Schützin! Die Frau ist wirklich bedenklich.
      Ich finde es toll, dass Julia Karl noch eine Chance gibt und ich bin gespannt, wie sich ihr Leben im Bezug auf Marianne noch gestalten wird. Ich hoffe, dass sie einen Weg findet das kleine Mädchen auch in ihr Herz zu lassen!
      Etwas genervt war ich, wie auch schon zuvor manchmal von Johanna. Sie soll ja neunzehn sein, richtig? Mir kommt sie oftmals so wahnsinnig naiv und kindisch vor. Die Geschichte mit Philipp war etwas vorhersehbar und Victor kann ich verstehen. Ob die beiden sich nochmal wiedersehen?

      Löschen
    2. Oh man - was ist denn da nun los? Julia und Karl haben sich wieder versöhnt, dafür hat sich Johanna sehr merkwürdig verhalten. Mal wirkt sie sehr naiv und kindisch, dann aber auch wieder altklug. Victor tut mir leid, aber bestimmt sehen sich die beiden nochmal wieder. Und das es mit Philipp nichts gibt, war eigentlich klar.

      Anne als Schützin - ich dachte, sie wäre irgendwie eine alte Frau, die das Haus nicht mehr verlässt - deshalb konnte ich mir das gar nicht vorstellen. :-D Aber sie greift echt zu drastischen Dingen ...

      Ich bin jetzt gespannt auf den letzten Abschnitt!

      Löschen
    3. Anne hat es ja faustdick hinter den Ohren...was für eine kaltschnäuzige und unmögliche Frau! Die würde über mehrere Leichen gehen!

      Julia und Karl haben sich versöhnt. Finde ich gut! Ob sie Marianne noch lieben kann?

      Johanna und Philipp...das geht schief...war ja klar! Das was sie nun Victor angetan hat, ist traurig. Allerdings hat sie wohl auch noch nicht bedacht, was es für sei wohl bedeuten wird, wenn sie keine Jungfrau mehr ist. Wenigstens ist sie nicht schwanger..

      Nun kommt der letzte Abschnitt...ich bin gespannt

      Löschen
    4. Anne ist wirklich heftig - ich war da auch völlig perplex. Dass sie jemanden beauftragt, auf Konrad zu schießen - das hätte ich ihr zugetraut, aber dass sie selber Hand anlegt...

      Löschen
    5. Ich lieben. Ich kann endlich weiterlesen. Das heißersehnte WE. Heute Abend ist der letzte Abschnitt dran. Bisher bin ich echt froh, dass diese Reihe bei unserem "LR-Voting" gewonnen hat und wir sie gestartet haben. Vor allem liebe ich diesen Schreibstil. Die Autorin lullt mich förmlich beim Lesen ein :)

      Also die Versöhnung von Julia und Karl fand ich wirklich herzallerliebst. Nicht plump, nicht kitschig. Perfekt. Grandios übrigens die Reaktion von Karl und Maximilian bezüglich Julias Autofahrerei ;)

      Ob Alex Agnes wirklich heiraten wird? Sie bringt ihn auf jeden Fall auf den richtigen Weg, dass er seinen Mann stehen will und nicht nur von seinem Vater abhängig sein will.

      Ob wir noch mehr von Maximilians Vergangenheit erfahren. Mit diesem Caspar hat Konrad ja genau ins Schwarze getroffen.

      Anne. Was will man da noch sagen.
      @Sabine: ich dachte auch sie sitzt nur da, lästert usw. Noch flink drauf die Lady.

      Johanna sehe ich momentan wie ihr. Richtig einschätzen kann ich sie noch nicht.

      Löschen
  7. Antworten
    1. Der letzte Abschnitt bietet ein würdiges Finale, welches mir sehr gut gefallen hat! Mit Johanna bin ich auch wieder etwas versöhnt;-)

      Nun erfährt man auch, was Henriette's Plan war und das hat mich doch überrascht. Ich finde es gut, dass keine Fragen offen geblieben sind und es dennoch genug Potenzial für den Folgeband gibt.

      Ich bin dem Abschluss echt zufrieden, aber ich war doch sehr verwundert wie leicht Maximilian Hohenstein letztlich das Hotel verlassen hat. Das hat für mich gar nicht zu der Art gepasst, wie er vorher dargestellt wurde. Ging euch das auch so?

      Wenn ihr Lust habt wäre ich auf jeden Fall bei einer Leserunde für den nächsten Band mit dabei, denn die Geschichte hat mich super unterhalten!

      Löschen
    2. Mmmh - ich war mir sicher, hier schon einen Kommentar geschrieben zu haben. Komisch ...

      Mir hat der Abschluß auch gefallen - die Geschichte um Henriette hat mich auch verwundert, aber da hätte man auch drauf kommen können, dass die verschwundene Frau noch mal eine Rolle spielt ....

      Was Johanna angeht - sie hat ihr Glück ja nun doch noch gefunden, auch wenn ich das hin und her von ihr ein bisschen merkwürdig fand. Aber in der Liebe ist halt alles möglich. :-D

      Und genügend Potential für die Fortsetzung ist definitiv da - ich freue mich schon, Konrad wiederzutreffen. Und natürlich auch die anderen Charaktere. :-)

      Löschen
  8. Ich habe noch am Donnerstag Abend fertig gelesen, bin aber gestern erst spät nach Hause gekommen und war heute vormittag schon bei der standesamtlichen Trauung meines Kollegen =)

    Ich fand den Roman wirklich gut und werde definitiv Band 2 lesen - gerne mit euch gemeinsam.
    Die Sache mit Henrietta hat sich irgendwie in meinem Kopf gebildet...nicht, dass ie mit der verschwunden Engländerin zusammenhängt, aber dass sie Maximilians Tochter sein könnte...und voilá...es war der richtige Riecher =)

    Die Sache mit Johanna und Victor hat sich Dank Konrad in Wohlgefallen aufgelöst und Julia und Karl sind auch wieder vereint.
    Gerne hätte ich noch mehr über Agata und Alexander gelesen, aber die Standesunterschiede sind doch groß. Hier hatte Johanna wirklich die richtigen Fakten bei der Hand...passend für die damalige Zeit.

    Ja, genügend Potential für die Fortsetzung gibt es...ich freue mich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich bin nun durch und es war wirklich gut. Ein Ende, wie es gewünscht war. Die Autorin hat gerade in Hinsicht Johanna nochmal alles gegeben und @Petra auch mich konnte sie wieder positiv stimmen. Aber dies ist wohl auch Victors Charakterzügen zu verdanken.

      @Martina: von Alex und Agnes werden wir denk ich im 2. Band einiges mehr lesen :)

      @Petra: Maximilians schneller Abgang. Schwer zu deuten. Ich denke, es waren einfach zu viele schlechte News bezüglich seines Namens und des Hotels. Früher war der Ruf viel wert. Und es zieht sich glaub ich lieber zurück und agiert aus dem Hintergrund, als das alles den Berg runter geht. Finde seine Entscheidung gut. Nur wie Anne damit umgeht? Nichts mehr mit Hotel und bomben Ambiente :D

      @Sabine: hier freue ich mich auch riesig, die Charaktere wieder zu sehen.

      @ALL: Band 2 erscheint am 1.9. und ich hatte (so frei war ich mal) Band 2 auch für dieses Datum notiert. Können wir ja dann spontan nochmal abklären, dass die die das Buch pünktlich haben evtl noch 1-2 Tage warten, bis wir es alle 4 haben :)

      Wünsche euch allen einen schönen Sonntag <3

      Löschen

Kommentare: