[Rezension] Ava Reed - "Wir fliegen, wenn wir fallen"

Ava Reed - Wir fliegen, wenn wir fallen
Roman

Verlag: Audible.de
ASIN: B073HDWJX7
Dauer: ungekürzt, 445 Minuten
Erschienen: 27.7.2017
Sprecher:  Shandra Schadt, Maximilian Laprell

Zum Inhalt
„Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. 
Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.“ (Quelle: Verlag Ueberreuter)

[Leserunde] Charlotte Link - "Die Stunde der Erben"


"Die Stunde der Erben" von Charlotte Link

Dies ist der letzte Band der Sturmzeit-Trilogie und auch auf diesen freue ich mich schon sehr. Ich bin gespannt, wie ich das Buch diesmal empfinden werden, denn für mich ist es ja ein Re-Read - auf jeden Fall freue ich mich, Felicia und Belle wiederzutreffen.

[Rezension] Borger & Straub - "Im Gehege"

Borger & Straub - Im Gehege
Gegenwartsliteratur

Verlag: Diogenes-Verlag
Umschlagfoto: Konrad Wothe
ISBN 13: 978-3-257-06444-5
Seiten: 379 Seiten
Erschienen: August 2004

Buchrückentext
„Mit Anfang Fünfzig entdeckt Jon Ewermann die wahre Liebe. Für die schöne und geheimnisvolle Julie will er sein bisheriges bequemes Leben aufgeben und noch einmal ganz neu anfangen – notfalls mit Gewalt.“

[Rezension] Lucy Clarke - "Das Haus, das in den Wellen verschwand"

Lucy Clarke - Das Haus, das in den Wellen verschwand
Roman

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: Magnia /Shutterstock.com
ISBN 13: 978-3-492-06029-5
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 1. Juni 2016
Originaltitel: „The Blue“
Übersetzer: Claudia Franz

Zum Inhalt
„Lana und ihre beste Freundin Kitty wagen das ganz große Abenteuer und verlassen ihre Heimat England, um auf Weltreise zu gehen. Unterwegs treffen sie auf eine Gruppe junger Globetrotter, die mit ihrer Yacht »The Blue« von den Philippinen nach Neuseeland segelt. Schnell werden die beiden jungen Frauen Teil der Crew, und es beginnt eine aufregende Zeit voller neuer Erfahrungen vor der traumhaften Kulisse der Südsee. Doch auch das Paradies hat seine Grenzen. Denn Lana und Kitty merken bald, dass an Bord nichts ist, wie es scheint. Und als ein Crewmitglied mitten auf dem Ozean spurlos verschwindet, kommen nach und nach die Gründe ans Licht, weshalb ihre Mitreisenden die Fahrt wirklich angetreten haben …“ (Quelle: Verlagsseite)

[Rezension] Birgit Jasmund - "Der Duft des Teufels"

Birgit Jasmund - Der Duft des Teufels
Historischer Roman

Verlag: atb-Verlag
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de unter Verwendung von Motiven von © Malgorzata Maj /arcangel und © Clarkson Stanfield /akg-images
ISBN 13: 978-3-746-63295-7
Seiten: 443 Seiten
Erschienen: 14. Juli 2017

Buchrückentext
„Köln 1695: Ein Duftwasser versetzt die Stadt in Hysterie. Die enthemmende Wirkung seines Aromas wird dem Teufel zugeschrieben. Und die junge Witwe Kathrina gerät unter Verdacht, als dessen Handlangerin unschuldige Jungfrauen in seine Arme zu treiben. Um sie zu retten, ruft ihr Geliebter, der Kaufmannssohn Daniel, den Parfümeur Giovanni Paolo Feminis zu Hilfe. Aber gelingt es dem Erfinder des Aqua mirabilis, Kathrinas Unschuld zu beweisen und Köln von dem Fluch zu befreien?“

[Rezension] Thommie Bayer - "Seltene Affären"

Thommie Bayer - Seltene Affären
Gegenwartsliteratur

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: Kornelia Rumberg, www.rumbergdesign,de
Umschlagabbildung: plainpicture /Schiesswohl
ISBN 13: 978-3-492-05611-3
Seiten: 192 Seiten
Erschienen: 1. August 2016

Buchrückentext
„Peter Vorden lebt zwei Leben zugleich: Von Montag bis Donnerstag führt er ein gut besuchtes Restaurant in Frankreich, sein richtiges Leben aber beginnt am Freitag. Denn dann zieht er sich in seine deutsche Wohnung zurück und beginnt zu schreiben. Er schreibt für seinen Bruder Paul, den Schriftsteller, der die Geschichten als seine eigenen ausgibt – und der die einzige Frau, die je für Peter Vorden infrage kam, geheiratet hat.“

[Rezension] Lisa See - "Der Seidenfächer"

Lisa See - Der Seidenfächer
Historischer Roman

Verlag: Bertelsmann-Verlag
Umschlagkonzeption und Gestaltung: R.M.E. Roland Eschlbeck /Rosemarie Kreuzer unter Verwendung einer Aufnahme der Schauspielerin Anna May Wong
ISBN: 3-570-00875-4
Seiten: 382 Seiten
Erschienen: 3. August 2005
Originaltitel: „Snow Flower and the Secret Fan“
Übersetzer: Elke Link

Buchrückentext
„Lilie und Schneerose wachsen in einer Welt auf, in der Mädchen als Last gelten und in der mit dem Binden der Füße auch das Herz gefesselt werden soll. Mit siebzehn werden beide verheiratet. Nur dank einer Geheimschrift gelingt es den beiden Freundinnen, in Kontakt zu belieben. Doch die Sehnsucht nach Liebe, Glück und Freiheit kann ihnen niemand nehmen…“

[Montagsfrage] Wenn du dir deine 10 letzten Neuzugänge anschaust, welches ist das schönste Cover?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Wenn du dir deine 10 letzten Neuzugänge anschaust, welches ist das schönste Cover? 

Es waren einige Cover, die mir wirklich gut gefallen haben, aber eines ist dann doch mein Favorit:

[Leseeindruck] Anne Hertz - "Die Sache mit meiner Schwester"

Anne Hertz - Die Sache mit meiner Schwester
Chicklit

Verlag: Piper-Verlag
Umschlaggestaltung: FAVORITBUERO, München
Umschlagabbildung: Richard Drury /Getty Images
ISBN 13: 978-3-492-30670-6
Seiten: 332 Seiten
Erschienen: 19.10.2015

Buchrückentext
„Rein äußerlich verstehen sich die Schwestern Heike und Nele blendend. Seit Jahren schreiben sie zusammen unter dem Pseudonym »Sanne Gold« Frauenromane und sind darüber hinaus auch noch beste Freundinnen. Doch der Schein trügt: In Wahrheit können sich die Schwestern nicht ausstehen und meiden den Kontakt. Bis eine Katastrophe sie aus dem Alltag wirft und nichts mehr ist, wie es vorher war …“

[Rezension] William Peter Blatty - "Der Exorzist"

William Peter Blatty - Der Exorzist
Horror

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: Gisela Kullowatz
ISBN: 3-404-14449-X
Seiten: 363 Seiten
Erschienen: 2000
Originaltitel: „The Exorcist“
Übersetzer: Joachim Honnef

Buchrückentext
„Die zwölfjährige Regan macht plötzlich unheimliche Veränderungen durch: Sie führt obszöne Reden, spricht mit rauher, tiefer Stimme, auf ihrer Haut erschienen hässliche, eiternde Wunden, und Gegenstände und Möbel in ihrer Umgebung entwickeln ein Eigenleben. Ärzte und Psychiater, die sich des Kindes annehmen, sind ratlos, Erst zwei Jesuitenpatres stellen die richtige Diagnose: Das Kind ist von einem Dämon besessen. Nur ein Exorzismus kann Abhilfe schaffen. Pater Merrin, ein erfahrener Exorzist, macht sich an die Arbeit. Für ihn und seinen jungen Kollegen Karras, der dem Exorzismusritual bislang eher skeptisch gegenüberstand, wird die Auseinandersetzung mit dem Dämon zu einem Kampf auf Leben und Tod.“

[Leseeindruck] Bastian Aue - "Wer verteilt das Glück?"

Bastian Aue - Wer verteilt das Glück?
Erzählung

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Covergestaltung: Bastian Aue
Coverabbildung: SCRAFACE | ADOBE STOCK
ISBN 13: 978-1-546-91620-8
Seiten: 104 Seiten
Erschienen: 11. Mai 2017

Buchrückentext
„Paul ist nicht gerade vom Glück gesegnet. Er hat nicht nur seinen Job verloren, sondern auch seine Frau hat ihn verlassen – und das alles am gleichen Tag. „Alles kommt auf einmal und meistens dann, wenn man es nicht erwartet“, sagte sein Großvater immer. Als Paul eines Abends mal wieder durch das Fernsehprogramm zappt, bleibt er bei einer dieser unzähligen Talkshows hängen. Dort wird gerade ein erfolgreicher Musikproduzent zu seinem Leben und seinem Erfolg befragt. Dieser beginnt seine Antwort mit der Frage: “Wer verteilt das Glück?“ Dieser Satz durchfährt seinen ganzen Körper und als er in der darauffolgenden Nacht hellwach im Bett liegt, weiß er, dass er sich auf eine Reise begeben muss. Er muss denjenigen finden, der das Glück verteilt. Schon wenige Tage später ist es soweit und Paul begibt sich auf die Reise – eine Reise nach dem Glück im Leben…“

[Monatsrückblick] Juli 2017

Juli 2017

Es war ein durchwachsener Lesemonat - zum einen, weil ich mir viel mehr Bücher vorgenommen hatte und mir das Leben wieder dazwischengefunkt ist (aber das war auch gut so), zum anderen, weil es zwar viele nette Geschichten gegeben hat, ich aber gerne noch mal ein Buch lesen würde, das mich richtig umhaut. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf - das wird es bestimmt bald wieder geben. :-) Dafür habe ich eine Autorin für mich neu entdeckt - Christine Kabus, deren Norwegen-Roman mir wirklich gut gefallen hat, und andere Autoren habe ich für mich wiederentdeckt - nämlich Haruki Murakami, dessen Stil ich einfach mag. Deshalb will ich mich gar nicht beklagen, irgendwann wird es auch wieder ein 5-Sterne-Buch geben.