[Montagsfrage] Bücherjahresziel schon erreicht?

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Jeden Montag gibt es eine neue Frage vom Blog Buchfresserchen, die sich irgendwie mit dem Thema Bücher und Lesen beschäftigt. Ich mag diese Aktion, in der man sich über Bücher austauschen kann und Meinungen anderer Leseratten kennenlernt. Diese Woche gibt es folgende Frage: 

Falls du dir ein Jahresziel gesetzt hast, wie viele Bücher davon hast du bereits geschafft? 

Ja - ich habe mir ein Jahresziel gesetzt. Und obwohl sich die äußeren Umstände geändert haben, sieht es doch ganz gut aus. Früher bin ich immer zur Arbeit gependelt und jeden Tag mindestens zwei Stunden Bahn gefahren - das ist jetzt nach meinem Umzug nicht mehr so, und so ist natürlich auch meine Lesezeit weniger geworden.

Trotzdem habe ich mein Ziel, 120 Bücher im Jahr zu lesen, fast schon geschafft - es fehlt nur noch eins und das sollte im Dezember kein Problem sein. Eigentlich finde ich aber die Seitenzahlen viel spannender, und auch hier sieht es gut aus - ich wollte 48.000 Seiten lesen und bin jetzt bei 46.186 - auch das sollte im Dezember noch zu erfüllen sein.

Ich freue mich sehr, dass ich diese Ziele erreicht habe, denn seit dem Umzug hat sich in meinem Leben einiges verändert. Lesen ist natürlich immer noch ein großes Hobby von mir, mittlerweile haben sich aber auch andere dazugesellt. Mal schauen, wie es in 2018 wird.

Wie ist das bei dir?
                                                                                                                                                   
                                                                                             Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hallo Sabine
    das mit dem "Lesen in der Bahn auf Arbeitsweg" kenne ich auch. Mir fehlte richtig etwas, als ich nicht mehr pendeln musste :-)
    Ich bin ja gar nicht der Wettbewerbstyp, mir sagt eine Anzahl gelesener Bücher nichts. Und schon gar nicht die Seitenzahlen. Mir ist ein gelungener Inhalt wichtiger als viele Seitenzahlen.
    Liebe Grüsse
    Anya

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    ich lese auch gern auf meinem Weg zur Arbeit :) und auf der Arbeit in den Pausen. Das ist für mich Entspannung und ich kann gut Abschalten.
    Eine feste Buchanzahl nehm ich mir allerdings nicht vor, dass wäre mir zu stressig. Aber ich finde es Wahnsinn wieviel du bereits dieses Jahr gelesen hast!

    Lieben Gruß
    Trina

    AntwortenLöschen
  3. Die Seitenzahlen zu notieren ergibt natürllich ein noch genaueres Bild, wie viel man tatsächlich gelesen hat. Ich mache nur eine grobe Einteilung, damit ich wenigstens die Kurzgeschichtn und die dicken Schinken herausfiltern kann. Aber ich weiß auch, dass ich mein Leseziel von 150 Büchern nur erreiche, weil die Gay Romance Bücher in der Regel nur zwischen 200 und 250 Seiten stark sind und die sich dann entsprechend schnell lesen lassen. Wieviele Seiten das ergäbe, kann ich nicht man ansatzweise sagen - bei den eBooks ist diese Angabe auch nicht wirklich zuverlässig und nicht zu allen Büchern, die ich lese, gibt es überhaupt Prints.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja total neidisch, liebe Sabine.
    Ganz ohne Zielsetzung hätte es mich gefreut, wenn ich wie in den Vorjahren über 100 Bücher gekommen wäre. Aber 2017 war wohl nicht so ganz mein Jahr...leider auch bei den Büchern bzw. der Lesezeit dafür.
    Dir fehlt noch ein Buch ? "Karolinas Töchter" könnte ich an dieser Stelle vorschlagen. :D Oder hast du es schon gelesen. Die Tage ist "Abschied in Prag" bei mir eingetroffen. Wäre dies auch ein Buch für dich ?
    Jedenfalls freut es mich sehr, dass du trotz der Änderungen und dem Stress dein Ziel so erfolgreich geschafft hast.
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi <3

    AntwortenLöschen
  5. Hallo^^

    Ich habe auch immer auf dem Weg zur Arbeit gependelt. Aber derzeit sind meine Fahrtwege höchtstens 20 Minuten, da lohnt sich das nicht wirklich^^°

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen

Kommentare: