[Leserunde] Anna Jonas - "Das Erbe der Hohensteins"


"Das Erbe der Hohensteins" von Anna Jonas

Die Geschichte um das Hotel Hohenstein im Siebengebirge geht weiter. Band 1 hatte uns allen gut gefallen - jetzt sind wir natürlich gespannt, wie es weitergeht.

Zum Inhalt
"Im Jahr 1925 strahlt das Hotel am Drachenfels in bewährter Pracht. Die Goldenen Zwanziger bescheren dem Grand Hotel eine Schar illustrer Gäste und schillernder Abendveranstaltungen. Auch Valerie, die schöne Tochter des Hoteliers, genießt das Leben in vollen Zügen und verdreht zahlreichen Männern die Köpfe. Ihr Bruder Ludwig dagegen hadert mit seinem Schicksal als Hotelerbe. Viel lieber würde er nach Amerika aufbrechen und dort sein Glück als Ingenieur versuchen. Doch seine Verlobte Charlotte von Domin schreckt vor keiner Heimtücke zurück, um ihn von seinen Plänen abzubringen …" (Quelle: Piper-Verlag)

Der Ablauf
Jeder liest, so schnell er mag. Das Fazit zu den einzelnen Abschnitten kann unter dem jeweiligen Leseabschnitt als Kommentar eintragen - bitte achte darauf, dass du den richtigen Abschnitt erwischst, denn es soll ja keiner gespoilert werden. :-)

Einteilung (folgt noch)
Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - Kapitel 7 
Leseabschnitt 2: Kapitel 8 - Kapitel 12
Leseabschnitt 3: Kapitel 13 - Kapitel 19
Leseabschnitt 4: Kapitel 20 - Kapitel 25
Leseabschnitt 5: Kapitel 26 - Kapitel 31
Leseabschnitt 6: Kapitel 32 - Schluss

Teilnehmer
Andrea vom Blog Leseblick
Martina vom Blog Martinas Buchwelten
Petra vom Blog Papier und Tintenwelten
Steffi vom Blog Steffis Bücherbloggeria
und ich :-)

Wer mitlesen möchte, kann natürlich gerne jederzeit mit einsteigen. Einfach kurz melden, ich werde dich dann in die Teilnehmerliste aufnehmen. Auch Stalker sind herzlich willkommen - wir freuen uns über jeden Kommentar! 
                                                                      
                                                                                                  Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hallihallo ihr Lieben,
      spontan werde ich auch endlich mal wieder bei einer Leserunde mitmachen!
      Ich freu mich auf euch!
      Habt einen schönen Abend!

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
    2. Huhu Steffi,

      das freut mich, dass du mit dabei bist! Herzlich willkommen - ich habe dich gleich mal dazugeschrieben. :-)

      LG Sabine

      Löschen
    3. Hallo ihr!
      Ich muss mich leider aus der LR verabschieden! :(
      Heute kam wieder kein Buch und nach einer Anfrage per Mail habe ich diese Antwort erhalten:

      Liebe Martina,
      wir haben dich jetzt für das Buch vorgemerkt. Deine erste Anfrage scheint wohl nicht angekommen oder verloren gegangen zu sein. Bitte entschuldige!
      Normalerweise verschicken wir eine Absage, wenn wir dir den Titel leider nicht schicken können.

      Viele Grüße
      Dein Piper Bloggerteam

      Das sie das Buch nun "nachschicken" wäre es blöd es zu kaufen und gleich mitzulesen...wo ich sowieso online bestellen und nochmals mindestens 2 Tage warten müsste.
      Da es für euch keinen Sinn hat zu warten und ja nächste Woche dann schon die nächste LR ansteht und ich da ja auch mitlese, muss ich mich hier ausklinken - so leid es mir tut! Ich werde das Buch dann einfach später lesen.....schade!
      Alles Liebe
      Martina

      Löschen
    4. Och Mensch - das ist schade, Martina! Wie ärgerlich, dass sie dich irgendwie "vergessen" haben. :-(
      Aber beim nächsten Mal bist du wieder dabei, ja?

      Löschen
    5. Ja, echt blöd gelaufen! Jetzt hoffe ich, dass der Archer rechtzeitig kommt!

      Löschen
    6. @Martina: Da warte ich auch noch auf eine Rückmeldung ...

      Löschen
    7. Da habe ich auch noch keine Rückmeldung. Dafür für Riley 😊

      Löschen
    8. Wirklich sehr schade, dass du nicht mit dabei bist :(

      Das Nicht-Antworten bzw. Nicht-Bestätigen ist immer das blöde bei den Rezensionsexemplaren. Man geht irgendwie davon aus man bekommt es, wenn man nichts hört und dann kommt lange nichts und man will ja auch nicht ständig nachfragen.

      Löschen
    9. @Martina oh das ist echt schade. Wie blöd, dass das untergegangen ist:-( Da wäre ich auch enttäuscht. Aber bei Riley lesen wir dann bestimmt zusammen. Ich freu mich drauf!

      Löschen
    10. Dafür habe ich jetzt gerade die Bestätigung für den neuen Archer bekommen! =) Puh! Freu mich schon....!

      Löschen
    11. @Martina Das freut mich für dich! Da wünsche ich euch eine schöne Leserunde!

      Löschen
    12. Hallo ihr Lieben,
      ich hoffe, dass euch mein Fehlen schon aufgefallen ist :P

      Ich habe mich zeitlich verschätzt. Hatte noch ein Buch zum Korrekturlesen daheim. Nur ist mir entfallen, dass der Verlag es zeitnah korrigiert brauch, da es zur FBM gedruckt sein soll. Das hatte nun also Vorrang. Werde es aber heute beenden und mich morgen Abschnitt 1 und 2 widmen <3

      Löschen
    13. Klar haben wir dich vermisst! Aber lass dich nicht stressen - ich freue mich, dass du dabei bist, egal mit welchem Tempo. :-)

      LG Sabine

      Löschen
    14. Hihi, ich habe dich auch schon vermisst @Andrea Ich wollte nur nicht drängeln. Manchmal kommt halt etwas dazwischen, was vorgeht.

      Löschen
  2. Antworten
    1. S. 16 und ich bin schon baff 😑

      Löschen
    2. Ich habe den ersten Abschnitt durch und muss gestehen, dass ich doch sehr verwirrt bin. Auch ich komme noch nicht richtig rein in die Geschichte und muss immer wieder hinten nachschauen, wer zu wem gehört.

      Unabhängig davon, dass ich noch mit den Namen kämpfe, hat mich die Handlung bis jetzt auch nicht so gepackt. Was mit Hans und der NSDAP wird, darauf bin ich gespannt, auch, was es mit dem Maggie verwendenden Koch auf sich hat. Die Frauen gehen bei mir noch sehr durcheinander, und irgendwie habe ich zu ihnen noch kein Beziehung aufgebaut. Ich hoffe, das kommt noch - aber bei dir, Steffi, war es ja ähnlich. :-)

      Löschen
    3. Haha, die Maggiewürze fand ich auch der Knaller! Da musste ich echt lachen! Gab es damals überhaupt schon Maggie?!

      Die ganzen Namen haben mich auch mega verwirrt und ich könnte jetzt nach dem Buch immer noch nicht alle Kinder den jeweiligen Vätern zuordnen. 🙈

      Löschen
    4. Hallo, ich bin eher zufällig hier gelandet, und normalerweise halte ich mich aus Leserunden, zu denen ich nicht eingeladen wurde, auch eher raus, aber dazu möchte ich doch noch kurz etwas sagen. Würze von Maggie wurde tatsächlich schon Anfang des 20. Jh. in der gehobenen Küche verwendet und hat auch Einzug in entsprechende Kochbücher gefunden (sie existiert bereits seit Ende des 19. Jh.). Damals waren Produktion und Zusammensetzung der Würze nicht so wie heute. In der Zeit kurz nach der Inflation herrschte immer noch Warenknappheit, und Gewürze waren teuer. Maggiewürze war zu der Zeit ein relativ erschwinglicher Ersatz für Fleischextrakt, der aber dennoch zu den hochwertigeren Produkten zählte und einer Preisbindung unterlag, die erst in den 60ern aufgehoben wurde. Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Lesen, Anna Jonas

      Löschen
    5. Liebe Frau Jonas,

      wir freuen uns sehr, dass Sie zu unserer Leserunde gefunden haben. Herzlich willkommen an dieser Stelle!

      Das mit der Maggiewürze war schon was. :) Vielen Dank, dass Sie uns diesbezüglich schlauer gemacht haben. Ich persönlich wusste es nicht. Es kam einem beim Lesen nur unglaublich fremd vor, wenn man bedenkt, wie die Köche und auch mittlerweile viele Haushalte in Zeiten des "clean eating" zu derartigen Geschmacksverstärkern mittlerweile stehen.

      Liebe Grüße

      Löschen
    6. Liebe Fraqu Jonas,

      auch von mir ein herzliches Dankeschön für die erklärenden Worte.

      Ich hätte ja gedacht, dass Maggiwürze früher aus Liebstöckel hergestellt wurde - aber wohl nicht, oder? Wenn man da Wiki glauben kann... Da war ich jetzt sehr erstaunt.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
    7. Liebe Sabine,

      ich kenne mich, ehrlich gesagt, auch nicht in allen Details mit Maggiewürze aus. Liebstöckel war wohl nie ein Bestandteil, ich kann mich aber auch irren. Ich habe mich jetzt hauptsächlich auf alte Rezepte und Bücher zur gehobenen Küche und Restaurants bezogen. Soweit ich weiß, hatte Maggie aus der genauen Zusammensetzung schon früher ein Geheimnis gemacht.

      Liebe Grüße
      Anna Jonas

      Löschen
    8. Liebe Frau Jonas,
      auch ich danke für die Erklärung. Wenn man heutzutage Maggi erwähnt bekommt man ja von Köchen eher ein Kopfschütteln;-) Hey ich liebe es und musste bei der Erwähnung schmunzeln. Nach der Erläuterung wirkt es aber stimmiger.

      Löschen
    9. Huhu ihr Lieben,
      nun habe ich auch endlich den ersten Abschnitt durch, die letzten Tage waren echt stressig. Auf jeden Fall bin ich gut in die Geschichte hineingekommen und nach ein paarmal im Personenregister nachschauen, hatte ich dann auch raus wer zu wem gehört.
      Die Handlung hat ein paar interessante Themen mitgebracht, vorallem natürlich Hans' Entwicklung, auch bezüglich Flora. Aber ich interessiere mich auch sehr für Emma und bin gespannt, ob Ludwig echt an Charlotte festhalten wird. Momentan fallen mir noch einige Dinge auf, die Ähnlichkeiten zum ersten Teil mitbringen, weshalb ich da noch auf mehr Eigenständigkeit und weniger Parallelen hoffe.

      Löschen
    10. Ein liebes und lautes Hallo in die Runde :)
      Wie ihr wisst, machen mir Namen ja nicht soo viele Probleme und ich weiß nicht warum, ist mir das Register am Ende total durchgegangen. Falls es also doch Probleme geben sollte, weiß ich mir nun zu helfen. Die Kinder bekomme ich unter einen Hut, nur das beide Väter mit K beginnen, ist ein guter Hirnleistungstrainingsansatz von Seiten der Autorin ;)

      @Petra: ja ein paar Parallelen sehe ich aktuell auch. Bei mir ist es hinsichtlich Valerie und Johanna. Bei dir?

      Aber andererseits lese ich sehr gerne von Valerie und der neue Koch. Er spricht von Geheimnissen und Schande über mein Haupt: ich mag solche Männer, die mit Charme und Reiz um die Ecke kommen und an der Remise lehnen :P

      Ein wenig erstaunt war ich auf den ersten Seiten über den großen Zeitsprung von vor 20 Jahren. Dahingehend bin ich sehr gespannt, ob ich mich auf die Geschichte einlassen kann oder lieber vor 20 Jahren verblieben wäre.

      Das Gespann um Ludwig - Charlotte - Emma. Spannend. Ob Emma selbst Interesse hat? Ich mag die Sticheleien zwischen den beiden Frauen. Glaube aber eher das bei Ludwig die gute Minna noch ins Spiel kommt.

      Schreibtechnisch und hinsichtlich der Visualisierung mag ich das Buch bisher wieder sehr. Vorfreudig werfe ich mich mit den folgenden 100 Seiten auf die Couch^^

      Löschen
  3. Antworten
    1. Überraschenderweise werde ich nun auch mit bei der Leserunde machen, denn mir hat Band 1 vergangene Woche so gut gefallen, dass auch direkt Band 2 her musste.

      Da ich am Freitag auch nicht mehr warten konnte, habe ich auch gleich losgelegt, sodass ich nun meine Eindrücke der ersten beiden Leseabschnitte einfach zusammenfasse.

      Der Einstieg viel mir ehrlich gesagt aufgrund des gewaltigen Zeitsprungs und der vielen nunmehr bereits erwachsenen Kinder unglaublich schwer und ich ertappe mich nach 200 Seiten immer noch, dass ich nicht zugeordnet bekomme, wer nun leibliches Kind ist oder wer die Kinder (Hans und Jakob) von Alexander sind.

      Zu den vielen "Kindern" kam desweiteren dann noch der immense Zeitsprung und ehrlich gesagt fehlten mir die "alten" Charaktere (obwohl ich sie nicht wirklich als Sympathieträger des 1. Bandes bezeichnen würde) wie beispielsweise Alexander oder aber auch Maximilian Hohenstein.

      Nach 200 Seiten hat sich das Blatt aber schon ein wenig gewendet. Es gibt auch hier wieder die Charaktere, die man einfach nur nervtötend findet (Charlotte), aber auch die Charaktere auf deren weitere Geschichte (Hans und Emma) ich sehr gespannt bin.

      Bei Hans ist es selbstverständlich, wie er sich weiterhin zu Hitler bekennen wird und was uns nach dem Totschlag des farbigen Dienstboten noch erwarten wird.

      Und Emma finde ich von der Persönlichkeit unglaublich stark und sie erinnert mich sehr stark an Julia zum Ende des ersten Bandes. Ich finde es klasse, wie sie ihre Frau im Hotel steht und bin gespannt, wie die weiteren Auseinandersetzungen mit Charlotte noch verlaufen werden.

      Kommen wir zu Valerie und dem ersten Koch, der zum Verfeinern Maggiewürze empfiehlt. Was habe ich gelacht! Wenn man das einem Koch wohlbemerkt aus dem Adlon empfiehlt, der schickt einen doch zur nächsten Pommesbude! Hier hat man als Leser natürlich direkt schon eine Ahnung, wie sich das ganze weiterentwickeln wird. Ich bin gespannt, ob das ominöse Geheimnis des Kochs, das ganze etwas ins Wanken bringen wird. Habt ihr eine Ahnung, was er hinter sich lassen will?

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. So, nun bin ich auch mit dem zweiten Abschnitt durch und ich muss sagen, dass ich jetzt erst den Eindruck habe, dass wirklich etwas passiert. Den ersten Abschnitt fand ich in Ordnung, diesen zweiten auch gut zu lesen, aber nicht sonderlich fesselnd. Mir kamen die Inhalte noch zu sehr an der Oberfläche vor, was sich aber gegen Ende dieses Abschnitts geändert hat.

      Die Geschichte mit Valerie und Nicholas kommt mir ein bisschen klischeehaft vor und manchmal war ich von ihr genervt, da ich ihr Verhalten so vorhersehbar empfinde. Jetzt wird es aber langsam besser und ich hoffe Valerie wird etwas erwachsener.

      Die Geschichte um Hans und den Tod von Jerome fand ich sehr bewegend und auch schockierend realistisch dargestellt. Hier hat mich die Autorin auch emotional voll erwischt.

      @Steffi Ich habe echt keine Vermutung, was es mit dem Geheimnis auf sich haben könnte. Aber darauf bin ich schon echt neugierig.
      Emma erinnert mich auch ein bisschen an Julia und ich finde sie ist eine der interessanteren Charaktere.

      Löschen
    4. Jetzt bin ich auch endlich in der Geschichte angekommen. Am interessantesten finde ich im Moment den erzählstrang um Hans - ich glaube zwar nicht, dass er für den Tod verantwortlich ist, aber seine Gesinnung ist schon schlimm genug.

      Spannend finde ich auch den Koch - aber ich habe keine Idee, was er verbirgt. Ich bin gespannt.

      Die Frauen finde ich jetzt nicht so spannend. Charlotte nur etwas nervig. Mal gucken, was noch kommt.

      Löschen
    5. Nun auch meine Eindrücke. Wie ihr bin ich ab Abschnitt 2 deutlich mehr gefesselt, als dem ersten Abschnitt, bei dem noch viel der Kopf mitarbeiten musste :)

      Ich fühle mich weiterhin zu Valerie und Nicolas hingezogen. Sie wagt es tatsächlich und es wird nicht lange dauern, bis sie ihm verfällt. Das Geheimnis. Ich bin gespannt, mit was uns die Autorin da überraschen wird. Ich hoffe, es ist kein Kind mit einer angestellten aus Lausanne^^

      Emma tritt stark auf ja. Was haltet ihr von Georg?
      Ich mag ihre vermittelnde Rolle zwischen Karl + Konrad und Hans. Hans ist ein schwieriger Charakter, aber dennoch brauchen sie jemanden, der ihnen zuhört. Meiner Meinung nach gehen sie nicht ohne Grund auf die Barrikaden. Da Flora uns hier auch ein Floh ins Ohr gesetzt hat, denke ich tatsächlich, dass Hans nicht am Totschlag beteiligt ist, ABER dennoch hat er vorab genug Spitzen verteilt.

      @Petra: auch für mich kam diese Stelle völlig überraschend, aber sowas emotionales mag ich sehr.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Auch dieser Abschnitt wäre geschafft!

      Die angedeuteten Paarkonstelationen sind sich also nun endlich näher gekommen und ich frage mich mit was für Konsequenzen. Ich glaube schon, dass es Vallerie zunehmend ernster mit ihren Gefühlen wird, allerdings weiß ich den Koch noch nicht ganz einzuschätzen. Irgendwie traue ich ihm nicht, allerdings weiß ich nicht, ob es wegen seiner Vergangenheit ist oder seinen Gefühlen Valerie gegenüber. Ist es für ihn nur ein Spiel, obgleich er dadurch seinen Job verlieren könnte.

      Kommen wir zu Ludwig und Minna. Nachdem er sich durch den Auftritt von Charlotte auf dem Ball immer mehr von ihr distanziert und insgesheim seine Verlobung in frage stellt, haben endlich Minna und er zueinandergefunden. Mit Amerika scheinen sie ja eine Gemeinsamkeit gefunden zu haben und allgemein finde ich, dass die beiden auch viel harmonischer miteinander agieren. Ich frage mich, ob Ludwig den Mum haben wird die Verlobung zu lösen, sein Erbe an Emma abzutreten und seinem Wunsch folge zu leisten und nach Amerika zu gehen. Was meint ihr?!? Ich glaub besonders die Verpflichtung an das Hotel bindet ihn sehr, zumal er noch nicht mal an die Möglichkeit gedacht hat, das Hotel von Emma leiten zu lassen.
      Ich bin gespannt!

      Löschen
    2. @Steffi Da geht es mir genau wie dir. Ich denke, dass Valerie wirklich mehr empfindet, auch wenn ich ihre Art immer noch sehr anstrengend finde. Sie ist so widersprüchlich und irgendwie auch nicht ganz glaubwürdig in ihrem Handeln, finde ich. Bei Nicolas weiß ich auch nicht so richtig. Manchmal denke ich auch er nimmt das Ganze nicht ernst, aber in anderen Momenten auch wieder nicht. Da bin ich gespannt auf seine weitere Entwicklung

      Ich denke, dass Ludwig sich trennen wird, aber ich glaube, dass Charlotte da noch einiges versucht, dem vorzubeugen. Minna und Ludwig mag ich sehr gern zusammen und ich finde, dass Emma hervorragend in den Hotelbetrieb passt, vorallem weil sie auch die nötige Leidenschaft dafür mitbringt.

      Bei Hans' Entwicklung hätte ich gerne gewußt, wie es zu der Entscheidung kommt Paul aufzusuchen und auch warum nie ein Kontakt bestand. Das wirkte für mich so leider ein bisschen aus der Luft gegriffen. Ging euch das auch so?

      Löschen
    3. So erging es mir ebenfalls mit Hans. Wieso der plötzliche Sinneswechsel von Krawall zur Familie?! Aber Hauptsache es tut ihm gut!

      Vallerie ist in der Tat so ein Charakter, wobei ich Charlotte doch noch einen Ticken anstrengender empfunden habe.

      Löschen
    4. Ich glaube schon, dass Ludwig sich ncoht von Charlotte trennen wird - auch wenn das nciht einfach werden wird, denn ich glaube nicht, dass Charlotte ihn so einfach ziehen lässt. Eher wird sie versuchen, ihn irgendwie ins Bett zu zerren ... Da hoffe ich, dass er weiter standhaft ist.

      Den Koch kann ich auch nciht einschätzen - keine Ahnung, ob er es Ernst meint mit Valerie oder ob er nur wegen seiner Vergangenheit so gehiemnisvoll wirkt.

      Was Hans auf einmal von Paul wollte, habe ich auch nicht verstanden - auch ich fand das aus der Luft gegriffen. ICh habe mich schon gefragt, ob ich da irgendeinen Zusammenhang vergesse4n habe (was mich auch nciht gewundert hätte) - aber wenn es euch auch so geht ...

      Löschen
    5. Interessant fand ich hier, dass Karl doch einen großen Verdacht hat hinsichtlich seiner Tochter. Und das Gespräch mit Julia war herzallerliebst. Finde es gut, dass beide nicht gleich dazwischenfunken. Sollte es zu einer Liebe kommen, ist es mit Sicherheit zu der damaligen Zeit nicht die angesehenste Konstellation, aber Karl und Julia auch nicht die verkniffendsten Eltern, meine ich.

      Vor allem der erste Versuch und auch die Frage im Nachhinein, ob sie nun schwanger sei, zeigt mir wieder, wie das Thema Sex damals behandelt wurde. Valerie erscheint Null aufgeklärt.

      Nachdem Ludwig seine Bedenken geäußert hat, habe ich nur auf Minnas Auftritt gewartet. Das es von ihm kommt, damit hatte ich allerdings nicht gerechnet. Ob er sich trennt? Ich hoffe! Ein klärendes Gespräch mit Emma würde Licht ins Dunkle bringen.

      Ach ja hinsichtlich Merlos Geheimnis. Ihr wisst es ja nun wahrscheinlich schon. Mit ist beim Lesen die Verbindung aufgefallen, dass er in der Schweiz gearbeitet hat und Minna und George dort zu Gast waren. Bin gespannt ;)

      Hans Aufbruch zu seinen Wurzeln. Fand ich sehr schön und gar nicht so abwegig, wie ihr es fandet. Er versucht sich zu bessern, wird allerdings merken, dass er von Karl und Familie nie die Liebe bekommen wird, nach der er sich sehnt. Ich denke, so ist ihm Paul in Erinnerung gekommen. Ich hätte auch Angst nach so vielen Jahren diesen Schritt zu machen. Hatte übrigens schon fast vergessen, dass es da mal die Bäckerei von Agnes' Vater gab <3 Man merkt einen deutlichen Unterschied im Verhalten der beiden unterschiedlichen Standesgesellschaften. Hans gehört nicht nach Hohenstein.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Für mich der bisher schwächste Abschnitt.

      Valerie wird mit dem Koch erwischt und nun hat sie sich für eine Heirat entschieden?! Ich bin überrascht, allerdings stellt sich immer mehr heraus, wie oberflächlich sie doch ist und im Grunde bis auf ihren Stand nichts zu bieten hat. Ich bin so gespannt, wie sich das ganze noch entwickelt, wenn sie merkt wie es ist sich mittags alleine einen Tee aufzugießen. Ob es stimmt kommen wird? Was meint ihr??

      Mit Charlotte werden wir glaube ich noch richtig "Spaß" bekommen. Was Eifersucht und Eitelkeit alles bewirken kann. Ich glaube bevor sie Ludwig und Minna Schäden wird zunächst Emma mit dem gemeinsamen Bild mit Georg richtig schaden.

      Hans empfinde ich in diesem Abschnitt ehrlich gesagt ales sehr angenehm. Paul und seine Familie tun im ausgesprochen gut und man hat das Gefühl als habe er endlich seine Familie gefunden. Gegenüber Paul benimmt sich Hans wie ein Kind uns spielt nicht den großen unverletzbaren Macker wie gegenüber Karl. Von daher bin ich gespannt, ob er sich von seinen damaligen Freunden nochmals auf die falsche Seite ziehen lassen wird.

      Löschen
    2. Mich hat dieser Abschnitt leider auch nicht wirklich überzeugt. Ich habe ihn als sehr langatmig empfunden und überhaupt bin ich nicht so gefesselt von den Inhalten, wie in Band 1.
      Von Charlotte hatte ich mir mehr an Intrigen erwartet. Sie wird zwar so dargestellt, aber so schlimm habe ich sie noch nicht empfunden, auch wenn sie keinesfalls eine Sympathieträgerin für mich ist.
      Valerie ist für mich immer noch der anstrengendste Charakter und sie strapaziert meine Nerven;-) Ich weiß auch nicht, was ich von ihren "Gefühlen" für Nicolas halten soll. Für mich kam da in diesem Abschnitt nichts von rüber. Sie macht sich vorwiegend Gedanken um sich selbst und von Liebe zu ihm habe ich da nicht wirklich was gemerkt.

      Ein bisschen neugierig bin ich auf Charlotte's Intrige, aber momentan erwarte ich insgesamt eher weniger.

      @Steffi Ja, Hans fand ich in diesem Abschnitt auch ganz toll. Er hat eine schöne Entwicklng hingelegt und ich hätte ihn gerne zentraler erlebt.
      Ich bin leider nicht drauf gekommen was du oben meinst mit der Frage, am Ende des ersten Absatzes? Das war bestimmt ein Tippfehler, aber ich konnte es mir nicht zusammenreimen.

      Löschen
    3. Ich fliege weiterhin durch die Seiten :)
      Valerie nimmt langsam einen anstrengenden Part ja, aber ich sehe sie immer noch als Nesthäkchen. Ihre Entscheidung zur Hochzeit, Karls Auftreten und Emmas klarer Kopf, ein Hoch! Kurz hatte ich Angst, dass Valerie nein zur Hochzeit sagt und nur an sich denkt. So gibt sie wenigstens ein Zeichen, dass sie die Änderung auf sich nehmen würde. Bin gespannt.

      Emma und George werden wohl als erstes unter Charlotte leiden. Auch hier bin ich gespannt, was noch kommt.

      Mir kam die Weihnachts - und Silvesterzeit ein wenig zu kurz. Finde Band 2 bisher auch schwächer, aber habe ja fast noch 200 Seiten. Freu mich!

      Löschen
    4. Ich kann mch euch nur anschließen - so richtig gefesselt bin ich nicht. ICh finde es schade, dass es nur um die Liebschaften geht - gar nicht (oder kaum) um das Hotel. Und auch Hans ist wieder deutlich im Hintergrund, dabei finde ich ihn auch einen spannenden Charakter; aber irgendwie bleibt er mir zu blass.
      Valerie finde ich auch nervig - dass sich ihre Gedanken jetzt nur noch darum drehen, wie sie als Ehefrau ohne Personal leben wird... Unglabluich, was sie für "Sorgen" plagen ...

      Löschen
  6. Antworten
    1. Mhm, wirklich viel Neues in diesem Abschnitt meiner Meinung nach nicht passsiert.
      Die einzelnen Fäden beginnen sich miteinander zu verknüpfen und ich bin nun gespannt auf die Enttarnung von Charlotte.

      Schade, dass der Charme vom Drachenfels in diesem Band so wenig Beachtung findet.

      Löschen
    2. @Steffi Ja, ich finde auch, dass in diesem Abschnitt eigentlich fast nichts passiert ist. Lediglich die Art von Ludwig gegenüber Emma bei der Eröffnung fand ich sehr schön.
      Ich bin auch gespannt, wie es nun herauskommen wird, vermute aber so langsam, dass Minna es lediglich herausfinden wird, indem sie den Bearbeiter des Fotos findet und dieser Charlotte enttarnt. Viel mehr erhoffe ich mir da gerade leider nicht mehr:-(
      Das ist mir auch aufgefallen, dass es weniger atmosphärische Beschreibungen gab. Das fand ich in Band 1 auch toll.

      Löschen
    3. Ja, wirklich ausgesprochen schade, da ich mir von dem Bauch wirklich mehr erhofft hatte.

      Dieses Hotelflair kommt einfach nicht mehr richtig durch und auch diese wunderschöne Landschft kommt zu kurz.

      Die Szene um die Eröffnung fand ich auch sehr gelungen. Immerhin steht Ludwig zu seiner Schwester oder in welchem verwandtschaftlichen Verhältnis standen sie nochmal zueinander ?! :D

      Löschen
    4. Das stimmt, diese schöne Hotelatmosphäre hat mir auch gefehlt. Irgendwie waren die bildhaften Beschreibungen im Auftakt stärker. Ja, ich habe die Umgebungsschilderungen in Band 1 auch echt gemocht. Das war ein tolles Kopfkino.
      Grins, ich war jetzt auch nochmal unsicher, aber am Ende konnte ich sie zuordnen. Emma ist eine Alsberg und Ludwig zählt zu den Hohensteins;-)

      Löschen
    5. @Petra: Wie du, vermute auch ich, dass Minna den Bearbeiter herausfinden wird. Bin gespannt, ob Ludwig die Verlobung nun vor oder nach der Lüftung des Geheimnisses löst.

      Wie ihr fand auch ich, dass nicht viel neues passiert. Man merkt, dass die Autorin alles zusammenführt und das Ende nahe ist.
      Die landschaftlichen Beschreibungen im ersten Band mochte ich auch und ihr habt recht, dass sie weniger vorkommen, ABER meine Gegenfrage ich, ob es nicht eher Wiederholungen wären, wenn man die bestimmten Orte immer wieder beschreiben würde. Mir erscheint es eher so, als ob die Charaktere sich mehr im Hotel aufhalten, als in Band 1. Da gab es mehr Ausflüge usw, bei denen die Autorin perfekt auf die Umgebung eingehen konnte. Mir wäre es auch zu öde glaub ich, wenn ständig jmd spazieren gehen würde, damit man auf die Schauplätze eingehen kann. Dank der guten Beschreibungen im ersten Band, ist mir die Umgebung automatisch immer gut vor Augen :)
      Aber schön, dass sich bei solchen LR immer verschiedene Meinungen herauskristallisieren.

      Löschen
  7. Antworten
    1. Sodele, ich bin nun durch :)

      Das war nun der Showdown?!? Na ja, was habe ich nun auch erwartet, aber das?!? Ich hätte es ja dann irgendwie doch spannender gefunden, wäre die Intrige von Charlotte unter anderen Umständen aufgedeckt worden. Dadurch dass Ludwig aber vorher schon die Verlobung gelöst hat und Minna die Angelegenheit so unskandalös hat regeln lassen, wurden die letzten Seiten dann doch eher etwa lahm in meinen Augen.

      Leider fand ich dieses Buch deutlich schwächer als Band 1. Irgendwie war mir alles zu glatt. Ich hätte mir mehr von Hans aufmüpfigen Art gewünscht, wenn es schon eine Dreiecksbeziehung gibt, dann mit mehr Szenen.

      Löschen
    2. @Steffi Das hast du gut ausgedrückt, es war wirklich alles etwas zu glatt. Das habe ich auch so empfunden. Nicht mal im letzten Abschnitt kam noch Spannung auf, was ich echt enttäuschend fand.

      Ich hatte mir nach dem ersten Band auch mehr versprochen, denn den fand ich toll, wogegen dieser, für mich, leider in der Masse der durchschnittlichen Bücher untergeht. Ich fand es nett, aber leider nicht mehr. Manchmal sogar etwas zu langatmig.
      Hmm ... Ja ich bin schon ein bisschen enttäuscht von dieser Fortsetzung. Leider.

      Löschen
    3. Ich bin auch durch - und ich kann mich euch nur anschließen. Alles löst sich in Wohlgefallen auf. Und selbst Charlotte fand ich etwas blass mit ihrer Intrige. Spannung ist bei mir auch nicht aufgekommen und leider habe ich auch den Charme aus dem ersten Band sehr vermisst. Weder kam das Hotelfeeling rüber noch das der Gegend um den Drachenfels. Und das dann am Ende alles so glatt abläuft - mmh. Sehr schade, nachdem auch mir der erste Band so gut gefallen hatte. Ich bin gespannt, was Andrea noch dazu sagen wird.

      Löschen
    4. Hallo ihr Lieben,
      habe das Buch gestern Abend im Bett noch beendet.
      Ich stimme euch zu, dass es an Spannung und Kulissenbeschreibungen nicht mit Band 1 mithalten kann, ABER ich habe es dennoch sehr gerne gelesen. Ich mag den Schreibstil, so muss ein Roman für mich sein. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Lust das Buch beiseite zu legen.
      Ein bisschen mehr Action hätte ich mir tatsächlich bei der Aufdeckung der Intrige gewünscht. Wie Minna da ran gegangen ist, war zwar sehr erwachsen, aber auch sehr unspektakulär. Als Ludwig Charlotte vor die Wahl stellte, wusste ich, dass sie sich nach und nach einfach bei allen Beteiligten entschuldigen wird.

      Bei FB habe ich neulich gelesen, dass die Autorin Band 3 beendet hat. Werden wir uns dazu nächstes Jahr dennoch wieder zusammenfinden oder besteht bei euch kein Interesse mehr an der "nächsten Generation"? ;)
      Ich vermute stark, dass es wieder einen großen Zeitsprung geben wird, und wir und mit der Kinderschar einlesen werden. Ob Karl, Julia & Co. dann alle schon von uns gegangen sind? :(

      Löschen

Kommentare: